Berühmt berüchtigte Woche 4

23 02 2010

Ich kann ja nicht sagen, dass die Leute von Kiva uns in der Trainingswoche nicht gewarnt hätten. Insbesondere JD, Direktor des Fellows Programms, hielt uns immer und immer wieder die selbe Grafik unter die Nase:

Das Tal nach dem hohen Berg, das sei Woche 4. Jeden Fellow hole die Realität früher oder später ein, in der Regel eben in der vierten Woche. Zu diesem Zeitpunkt würden wir merken, dass wir mit unserem Fellowship nicht die Welt verändern (jedenfalls weniger als wir dachten).

Morgen beginnt für mich schon die vierte Woche hier bei Caurie MF in Thiès, Senegal (ich bin also in einer ähnlichen Lage wie ein Base-Jumper vor dem Sprung: Jetzt gehts dann abwärts). Bisher merke ich von einer so dramatischen Talfart wie in der Grafik glücklicherweise noch nichts. Eine gewisse Ernüchterung setzt aber schon ein, wenn ich so hochrechne was ich hier erreichen werde. Einige Aufgaben lassen sich zwar einfacher realisieren als erwartet. Bei anderen hingegen komme ich nicht vom Fleck. Einfaches Beispiel: wo ist mein Caurie-Handbuch? Das haben sie mir doch eigentlich am zweiten Tag schon versprochen und ich hab schon 16 Mal nachgefragt aber hab es immer noch nicht. Oder: das mit dieser Kunden-Überprüfung (10 Kunden besuchen, um zu schauen, ob die Infos auf Kiva.org auch korrekt sind) tönte doch so einfach. Nach drei Wochen habe ich noch nicht einen besucht…

Es ist nun nicht so, dass ich darob verzweifeln würde. Ich wollte einfach darauf hinweisen, dass es auch bei einer aufregenden Sache wie einem Kiva Fellowship Tage gibt, an denen man Nichts erreicht und sich ein bisschen langweilt. Jetzt gehts aber in den Wolof-Kurs, da lern ich bestimmt was Neues…

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

26 02 2010
Antonia

Oh Samuel………
Ist es nicht auch im „gewöhnlichen“ Leben so, das man manchmal das Gefühl hat man käme nicht vom Fleck ? Wer sich über das freut was gut läuft empfindet sogar das Negative weniger schlimm :-))
Take care,
Antonia

5 07 2010
Die letzten 4 Wochen « kivafellow.ch

[…] letzten 4 Wochen 5 07 2010 Lange ist’s her, als ich an dieser Stelle meine ersten vier Wochen als Kiva Fellow resümierte. Es ging in diesem Artikel darum, wie sich die Freude, ein Kiva Fellow zu sein, nach […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: